Eintrag in das Buddelbuch – Euphelia am 9. April

Euphelia kann den frischen Wind, der durch das Wohnzimmer weht, spüren. Tausend Dank Euch allen, die Ihr bei der BuchBar bestellt. Es kommt echt Leben in die Bude. Da wird gelacht, gepackt, geflucht, gedankt, erinnert, geplant, gesponnen, geträumt. Es gibt wundersame bibliophile Dinge, die können noch gar nicht bestellt werden, weil sie nur im Laden stehen und niemand sie online sehen kann. Es werden Kleinode bestellt, die sind nur noch online vorhanden, allerdings schon lange nicht mehr physisch im Laden vorrätig, weil niemand darauf kam, diese neu zu bestellen. Also nochmals danke an alle Käufer: Wir räumen mit Euch gemeinsam gerade diese herrliche BuchBar auf und bereichern sie um Waren, die Lesewesen mit Sicherheit entzücken werden. Zum Glück weiß Euphelia, daß unter ihrem Fuß das Wort „unverkäuflich“ klebt. Sie will ihren Stammplatz nicht verlassen, gerade jetzt, wo es wieder spannend wird. Das Wohnzimmer macht seinem Namen als Mittelpunkt des Alltags alle Ehre.

Allerdings verbrachten Torsten, Maxi und Conny den gestrigen Abend am Lagerfeuer, so wie es sich bei Vollmond gehört. Habt Ihr auch daran gedacht? Die drei tauschten Erinnerungen aus über die ausgefallensten Vollmondlesungen der vergangenen Jahre. Und ganz ehrlich: völlig ohne Wehmut, sondern mit großen Glücksgefühlen und viel Gelächter und – voller Stolz. Ganz sicher, so denkt Euphelia bei sich, wird es diese Abende auch DANACH geben. Diese herzlichen, inspirierenden Stunden bei Vollmond, schönen Texten, knisterndem Lagerfeuer und einem köstlichen Glas Wein. Das ist doch schon mal eine Sicherheit: Der Mond läßt sich von uns hier auf der Erde nicht beeindrucken. Er kommt regelmäßig voll bei uns vorbei.

Dieser Beitrag wurde unter Bücherhotel, Bücherparadies, Das BuddelBuch, Euphelia, Schreiben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.